Die Neumühle - eine ökologische Nische

Dem ehemaligen Verfall überlassen, haben wir die Neumühle im Frühjahr 2010 erworben und wieder aufgebaut. Es ist unser Wunsch, dieses ehemalige Ausflugsziel wieder mit Leben zu füllen. Da wir seit Jahrzehnten Selbstversorger sind, möchten wir unseren Gästen die Möglichkeit bieten, daran teilzuhaben.
Aus Achtung vor den Tieren und Protest gegen die Massentierhaltung, halten wir unsere Tiere so artgerecht wie möglich. Dies gibt unseren Produkten einen unverfälschten Geschmack und beste Qualität.
Artgerechte Haltung der Tiere, der Verzicht vom Einsatz jeglicher industriell hergestellter Futtermittel, insbesondere gentechnisch verändertem Schrot und Medikamenten, lassen die Tiere zwar langsamer wachsen, erhöhen jedoch die Qualität des Fleisches.
Deshalb halten wir auch die gesündeste Kuhrasse der Welt (Südtiroler Grauvieh), die seit 4500 Jahren als eigene Rasse besteht (siehe www.rinderzuchtverband.it). Unsere Milch und die Milchprodukte verschiedener Sorten erzeugen wir in Handarbeit nach traditioneller Methode und ohne jeden Zusatz künstlicher Stoffe.
Auch bei der Auswahl der Produkte die wir nicht selbst erzeugen können, legen wir Wert auf Regionalität und Qualität. Unser Brot beziehen wir ausschließlich von Grünwehrbeck, unser Bio-Bier beziehen wir von der Schlossbrauerei Fattigau und zusätzlich von der Schübelbrauerei in Stadtsteinach.
Nichts desto Trotz gibt es aber auch Berliner Weiße, die für unsere Berliner Wurzeln steht.
In Kooperation mit der Naturschutzbehörde setzen wir uns für die Reaktivierung der fränkischen Bergwiesen ein.
Seit 2011 haben wir die Wasserkraftanlage nach aufwendiger Restauration wieder in Betrieb und so können wir unseren Hof komplett mit erneuerbarer Energie versorgen und den Überschuss, ohne EEG-Zuwendungen ins Netz einspeisen.
Auch die Installation eines wasserführenden Kaminofens, die Nutzung der Getrieberestwärme der Wasserkraft, sowie der Bau einer ökologischen Kläranlage, tragen unserer autarken Lebensvorstellung Rechnung. Somit ist die Neumühle vom ehemaligen Großkunden der E-ON und Großkunden der Heizöllieferanten (22.000l/a), zu einer Immobilie geworden, die grundlastfähigen Strom erzeugt und nur noch ca. 1.000l Heizöl pro Jahr benötigt.
Wir heissen Sie in unserer Wanderer-Einkehr und im Ferienhof Neumühle herzlich willkommen!
Maja Jöel, Heiko Müller und alle Kinder